Sonntag, 15. Dezember 2013

Einfach(e,) schnelle Weihnachtsdekoration

Vielleicht kann sich jemand von euch mit folgender Situation identifizieren: Ende Oktober tauchen
die ersten Weihnachtsutensilien in den Geschäften auf, man wendet sich verärgert ab und denkt sich: Bis Weihnachten sind es ja noch zwei Monate. Dann Mitte November: der große Stress. Bald ist Dezember, nichts ist fertig. Und damit meine ich nicht Geschenke, sondern Dekoration.

Bastler wie ich freuen sich daher sehr über schnelle und einfache Möglichkeiten, hübsche Sachen herzustellen, die die Besucher und Grinche in Erstaunen, Bewunderung oder puren grünen Ekel versetzen. Ich habe hier eine tolle Anleitung gefunden, die ich gleich mal ausprobieren wollte und dabei auch ein Bisschen abgeändert und angepasst habe. Mit diesen Optimierungen dauert es nicht lang, bis man fertige Papierkugeln hat, und dabei braucht man nicht einmal ausgefallene Materialien zu besorgen, da meistens alles schon irgendwo daheim herumliegt!

Man nehme also:


Ein unbrauchbares und überflüssiges Buch, dessen Buchstabenwert verflossen ist. Das ist das Grundmaterial der Kugeln, es darf also ruhig ein dicker Wälzer sein. Was für ein Buch es in diesem Fall war, verrate ich natürlich nicht. Es hat seinen Zweck aber vortrefflich erfüllt und wird nun viel lieber angeschaut. :) Weiteres Material: Perlen nach farblichem Geschmack, Büroklammern (jede Menge, die bleiben aber unversehrt) und Faden, an den keine großartigen Ansprüche gestellt werden. Die Hauptsache ist, er reißt nicht zu leicht und er passt farblich zu der Vorstellung, die man vom Endprodukt hat. Werkzeug: Nadel, Kleber, Ahle (oder eine dicke, stabile, spitze Nadel), Kreisschneider (alternativ, wie in der ursprünglichen Anleitung vorgeschlagen: Trinkglas, Bleistift, Schere, Geduld).

Zu Beginn wird das kostbare Buch entweiht und aus seinen Seiten perfekte Kreise herausgeschnitten.

Tip: Die wunderbare Option, sich einen Kreisschneider zu leihen, hat große Vorteile: man kann mehrere Blätter auf einmal zügig schneiden und erhält immer exakt dieselbe Form. Wer diesen Luxus nicht hat, muss sich mit der Schere ärgern. Für meine Kugeln mit ca. 9 cm Durchmesser habe ich 20 Kreise verwendet, da bei den empfohlenen 12 die Spannung zu hoch war und die Klebestellen nicht gehalten haben. Mit 20 ist die Konstruktion zwar noch gespannt, aber Papier ist ja geduldig.

Dann werden die Kreise aufeinandergelegt und zusammengenäht. Ich habe das nicht mit der Nähmaschine erledigt, sondern schnell von Hand. Tip: Wenn man mit der Ahle die Löcher vorsticht, kommt man mit Nadel und Faden flink durch und muss sich nicht um gebrochene Nähmaschinennadeln sorgen.



Vor dem Rückweg habe ich noch zwei Perlen angehängt. Wer mag, kann hier natürlich auch andere Kleinigkeiten anbringen oder alles weglassen. Mit Perlen bekommt das Endprodukt aber erst den richtig eleganten Touch. Am Ende muss der Faden gut verknotet werden (Gegengewicht-Perlen nicht vergessen!), sonst klafft die Kugel oben auf.

Dann kommt der lustige Teil, nämlich das Kleben. Die Seiten werden aufgeklappt und abwechselnd in der Mitte und am Rand mit je einem kleinen Pünktchen UHU befestigt.

Tip: Die Klebestellen gleich mit Büroklammern fixieren, damit man lustige Zwischenfotos machen und der Klebstoff trotz Spannung trocknen kann.


Die (fast) fertig geklebte Kugel sieht dann schon sehr bunt aus:


Ich habe mich nicht getraut, die letzten Seiten gleich zusammenzukleben, deshalb habe ich damit noch ein wenig gewartet. Nach einer kurzen Fotopause, wenn der Kleber dann eh schon ausreichend getrocknet ist, kann man dann die Seiten vorsichtig auseinanderziehen und so die Kugel zur Kugel formen und die letzten Seiten kleben.

Ursprünglich ist ja nicht geplant, dass die Büroklammern nach dem Trocknen drauf bleiben, vielleicht mache ich aber trotzdem noch einige richtig bunte Varianten mit bunten Klammern oder buntem Papier. Für elegante Weihnachtsdekoration müssen die Klammern aber leider wieder weg, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Eine wirklich tolle Idee, mit der man schnell und mit wenig Material viel erreichen kann!





Spät, aber doch, hängt schließlich ein bisschen mehr Dekoration in meinem Reich. Ich bin schon gespannt, was ihr aus der Idee alles macht! Ich wünsche euch einen schönen Adventsonntag und viel Spaß beim Basteln!

-m

Keine Kommentare:

Kommentar posten